Die Ausgangssituation

21.03.2009

So präsentierte sich uns die Mühle 2009, im Dornröschen- Flair.

Zu Anfang stand einfach die Idee einen alten Wasserkraftstandort zu reaktiviern.

Gemacht hatte soetwas noch niemand von uns.

Vor dem Kauf fanden Ortstermine mit dem Denkmalschutz, der Gemeinde und der oberen Wasserbehörde RP-Kassel statt.


Mühlrad und Wassergräben

Als wir von allen Seiten grünes Licht für unser Vorhaben signalisiert bekamen, griffen wir zu und kauften das Objekt.

Gleich nach dem Kauf kontaktierten wir einen befreundeten Lehrer der OvM-Schule (Fachschule für Technik) Kassel.

Anschließend riefen wir gemeinsam die Reaktivierung der Wasserkraftanlage, als Technikerprojekt, ins Leben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok